You are here

Fotos: Gedenken an Oury Jalloh, Dessau 7.1.09

Dt/Eng.)
Oury Jalloh Initiative will unabhängige Kommission - demand Independent Commission: Gedenken an Oury Jalloh, Dessau 7.1.09

**

****
Look at Fotos: umbruch-bildarchiv
Thomas Kriska

Einen Monat nach dem fragwürdigen Freispruch zweier Polizisten im Todesfall Oury Jalloh erinnerten rund 200 Menschen in Dessau erneut daran, das die Todesumstände des damals 21jährigen Flüchtlings aus Sierra Leone nach wie vor ungeklärt sind. Mit einer Demonstration - Video zur Polizeiwache gedachten sie Oury Jalloh, Laye Konde und anderer Opfer rassistischer Polizeigewalt und forderten die Einsetzung einer unabhängigen Kommission.
Am 7. Januar 2005 war Oury Jalloh, gefesselt an Händen und Füßen, in einer Zelle der Dessauer Polizeiwache verbrannt. Es dauerte zwei Jahre, bis ein Prozeß gegen zwei Beamteg. "Körperverletzung mit Todesfolge" eröffnet wurde. Nach fast 60 Verhandlungstagen räumte der Vorsitzende Richter Steinhoff in seiner Urteilsbegründung ein, daß die Verhandlung "trotz aller Bemühungen schlicht und ergreifend gescheitert" sei und sprach die Beamten frei. Angesichts des Schweigens, der Lügen und Vertuschungen der befragten Polizeizeugen habe das Gericht keine Chance gehabt, den Fall aufzuklären. (siehe auch Fotobericht und Linkliste vom 8.12.08 umbruch-bildarchiv
Video Tribute to Oury Jalloh.
Die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh Initiative in Gedenken an Oury Jalloh bedankte sich bei allen Anwesenden für ihre Unterstützung und Ausdauer. Das trotz der Kälte und an einem normalen Arbeitstag soviele Menschen nach Dessau gekommen sind, zeigt, dass nicht nur die Initiative bereit ist weiterzukämpfen, damit die Wahrheit doch noch ans Licht kommt.

Initiative in Gedenken an Oury Jalloh ruft auf zur Bundesweiten Demonstration:
Refugee Network News Video
- Mumia Abu Jamal Tribute: Das VIDEO kann entweder hier http://www.umbruch-bildarchiv.de/bildarchiv/ereignis/020808oury_jalloh.html
oder hier - youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=Rj01-uuA008

Rado Text: Teil des Textes stammt von Mumia Abu Jamal
http://www.prisonradio.org/MumiaCell5.htm
.

Languages: