You are here

Flüchtlings Tour Bln: Demonstration und Netzwerk-Treffen/Diskussion am Freitag 27.03.2015 mit Flüchtlingen aus Schwäbisch Gmünd

Residenzpflicht bedeutet weiterhin Apartheid

Stoppt die Misshandlungen! Legalisiert die so genannten „Geduldeten“ Flüchtlinge in Deutschland! Hört auf, den Flüchtlingen ihre Perspektive zu zerstören!

am Freitag 27.03.2015 um 14 Uhr
14:00 Uhr Manifestation: Tiergartenstraße 15, 10785 Berlin – Landesvertretung Baden Württemberg
18:00 Uhr Sofra – Treffen und Essen: Köpenickerstr. 189, 10997 Berlin – TEK(U1 Schlesisches Tor)
Flüchtlinge Schwäbisch-Gmünd

Flüchtlings Tour – Solidaritätsaufruf für zivilen Ungehorsam - Flüchtlingsinitiative Schwäbisch Gmünd

Leke Aremu, Farook Khan, Raphael Paul, Frankline Ndam, James Ogoloma

Während wir Versuche erwarten, uns gewaltsam zu inhaftieren, da wir zivilen Ungehorsam gegen Apartheid „Residenzpflicht“ üben, verfolgen wir die Strategie, eine Tour durch ganz Deutschland zu starten, um die repressive Politik gegen Flüchtlinge in Deutschland zu demaskieren.

Die Tour wird als eine Plattform dienen um sich mit einer kritischen Sichtweise über das täuschende „Flüchtlings-Fürsorge“ unter Flüchtlingen auszutauschen, in Beziehung zu dem entsetzlichen „Asylkompromiss“ von 1993 bis zu der heuchlerischen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts von 2012.

In dieser Tour werden Flüchtlinge über das „Hässliche Gesicht Deutschlands“ informiert werden, welches durch willkürliche Gewalt auf verschiedenen Ebenen durchgesetzt wird, dem System der Isolierung und Kontrolle von Flüchtlingen, der andauernden Ausbeutung von Flüchtlingen hier und über die Grenzen von Europa hinaus. Ihre Propaganda basiert auf Ignoranz einer „zivilisierten“ Gesellschaft und der Aufgabe der Menschenwürde der Flüchtlinge.

Nun ist es Zeit um die Solidarität der Flüchtlinge zu mobilisieren und die Vernetzung in unseren Gemeinschaften zu verstärken, durch das vertraute Verständnis, dass wir uns alle den selben Problemen gegenüber sehen – auch wenn die Situationen sich von Fall zu Fall unterscheiden mögen.

Unsere Erfahrungen haben bestätigt, dass nichts gutes von imperialistischen Staaten wie Deutschland zu erwarten ist außer durch direkte Konfrontation und Skandal.

In eurer Verantwortung, die Revolution der Unterdrückten zu unterstützen, solltet ihr Flüchtlinge mobilisieren und Diskussionsveranstaltungen in eurer Region organisieren. Gebt euer Termine bekannt, so dass wir planen und organisieren können. Wir freuen uns darauf, uns zum Austausch mit euch zu vereinigen.

Vorgesehene Verabredungen so weit:

Scheduled Appointments so Far:

Wuppertal 23.03.15, Hamburg und Erfurt (Demonstration) 24.03.15, Kiel 25.03.15, Bremen 26.03.15, Berlin 27.03.15, Konstanz 01.04.15, Schwäbisch Gmd 06.04.15, Lutherstadt Wittenberg (Demonstration) 16.04.2015

Video: Keeping Resistane Against Oppression!
http://youtu.be/Csb6zQKwGjE
Grassroots movement and resistance of refugee activists from Schwaebisch Gmuend against residenzpflicht imprisonment
http://thevoiceforum.org/node/3878

Contact to the Refugee Activists on Civil disobedience Farooq Khan
(015218353998 engl/farsi) or Frankline Ndam (015214562677 engl/french)

Refugee Initiative Schwäbisch
Gmünds: https://www.facebook.com/refugeesinitiative

Support and donate for the movement!
The VOICE Refugee Forum

The Voice Refugee Forum in Baden-Württemberg,
Boblingerstr.105, 70199 Stuttgart
Tel.: 017627873832 – Email: thevoice_bdw@yahoo.de
www.thevoiceforum.org

Donation Account:
Förderverein The VOICE e.V.
Sparkasse Göttingen
Kontonummer: 127829
BLZ: 260 500 01
IBAN: DE97 2605 0001 0000 1278 29
BIC: NOLADE21GOE

Infotour: “Residenzpflicht bedeutet weiterhin Apartheid” die von Inhaftierung bedrohten Flüchtlingsaktivisten kommen nach Berlin – Kundgebung und Disskusionsverantaltung

Residenzpflicht bedeutet weiterhin Apartheid

Solidarität mit dem Flüchtlingswiderstand in Schwäbisch Gmünd

Die Infotour der von Inhaftierung bedrohten Flüchtlingsaktivisten kommt nach Berlin

Kundgebung:

am Freitag 27.03.2015 um 14 Uhr

Tiergartenstr. 15, 10785 Berlin – Landesvertretung Baden Württemberg

Info- und Diskussionsveranstaltung und Essen:
am Freitag, den 27.03.15 um 18.00 Uhr
Ort: Sofra – Treffen und Essen – Köpenickerstr 189, 10997 Berlin – TEK (U-Bahn Schlesischestor)

Residenzpflicht bedeutet weiterhin Apartheid

Flüchtlinge aus Schwäbisch Gmünd berichten über ihren zivilen Ungehorsam gegen Freiheitsberaubung, Einschränkung der Bewegungsfreiheit und über die Verfolgung von Flüchtlingen in Deutschland.
Wir sind vor Verfolgung in unseren Heimatländern geflohen, aber die Verfolgung setzt sich hier fort. Schon bevor wir Flüchtlinge in Deutschland ankommen sind, wenn unsere Namen noch nicht einmal bekannt sind, werden wir bereits durch die erzwungene Abnahme unserer Fingerabdrücke an den Grenzen kriminalisiert
Die Flüchtlinge in Schwäbisch-Gmünd begannen ihren politischen Protest im Februar 2014, als sie gegen die Kameraüberwachung in ihrem Lager protestierten.

Im letzten Jahr wurden sie auf dem Weg zu einem Treffen in Jena kontrolliert und bekamen später aufgrund der Verletzung gegen die sogenannte Residenzpflicht Bußgeldbescheide. Da die Flüchtlinge sich weigern, diese zu bezahlen, wurde ihnen mit weiteren Strafen und Erzwingungshaft gedroht.
Solidarität mit den Flüchtlingen in Schwäbisch-Gmünd!

Wir laden ein zu Austausch und Diskussion.
Refugee Tour – Solidarity Call for Civil Disobedience from Refugee Initiative Schwäbisch Gmünd
Wuppertal 23.03., Hamburg und Erfurt 24.03., Kiel 25.03., Bremen 26.03., Berlin 27.03,15.,Konstanz 01.04., Schwäbisch Gmd 06.03.15, Lutherstadt Wittenberg 16.04.2015
Video: Keeping Resistane Against Oppression!
http://youtu.be/Csb6zQKwGjE
Grassroots movement and resistance of refugee activists from Schwaebisch Gmuend against residenzpflicht imprisonment
http://thevoiceforum.org/node/3878

Contact to the Refugee Activists on Civil disobedience Farooq Khan
(015218353998 engl/farsi) or Frankline Ndam (015214562677 engl/french)

Refugee Initiative Schwäbisch
Gmünds: https://www.facebook.com/refugeesinitiative

Support and donate for the movement!
The VOICE Refugee Forum

The Voice Refugee Forum in Baden-Württemberg,
Boblingerstr.105, 70199 Stuttgart
Tel.: 017627873832 – Email: thevoice_bdw@yahoo.de
www.thevoiceforum.org

Donation Account:
Förderverein The VOICE e.V.
Sparkasse Göttingen
Kontonummer: 127829
BLZ: 260 500 01
IBAN: DE97 2605 0001 0000 1278 29
BIC: NOLADE21GOE

Languages: