You are here

leserbrief zum treffen im landratsamt zu katzhütte

Hinter den Kulissen laufen Gespräche zu Katzhütte
Presse: Saalfeld/Katzhütte (OTZ/TS).11.04.08
http://thevoiceforum.org/node/749

Katzhütte/Thüringen Flüchtlings-Selbsthilfeorganisation
http://thevoiceforum.org/node/749

*****

leserbrief zum treffen im landratsamt zu katzhütte

In Ihrer Berichterstattung zum Thema „Hinter den Kulissen...“ bzgl. der GU Katzhütte vom 11.04.08 beziehen Sie Ihre Informationen ganz offensichtlich einseitig aus dem Landratsamt.

Eingeladen hatte die Landrätin Philipp die Vertreter von Flüchtlingsrat und Refugio (nachdem diese einen Gesprächstermin mit der Ausländerbehörde vereinbart hatten) um sich selbst Beratung zu Alternativen und asylrechtlichen Möglichkeiten von kompetenter (weil engagierter) Seite einzuholen – von Seiten der genannten Organisationen besteht nun wirklich kein Erläuterungsbedarf zu den gegebenen Gesetzlichkeiten!

Erläutert wurden dagegen die folgenden Fakten:

1.der Vertrag mit dem Betreiber der GU (K&S Dr.
Krantz Sozialbau und Betreuung) wurde um 1 Jahr bis April 2009 verlängert und soll unter allen Umständen „erfüllt“ werden!

2. die Zeit bis dahin solle genutzt werden, um nach möglichen Alternativen zur derzeitigen Unterbringung zu suchen

3. die Landrätin Philipp hat zugegeben, dass die Umstände in der GU Katzhütte tatsächlich „nicht befriedigend“ seien

4. die Landrätin hat eingeräumt, dass es bisher „Versäumnisse“ bei der Betreuung von Familien und kranken Menschen in Katzhütte gegeben habe 5. die Beseitigung der bestehenden „Mängel“ in der Bausustanz der GU bis Ende des Monat abgeschlossen sein soll

Im Übrigen hat es keinen „Ärger...mit...“ mir , als dem Vertreter der Flüchtlingsselbsthilfeorganisation The VOICE Refugee Forum gegeben – vielmehr waren sowohl ich, als auch die Vertreter der `geladenen´ Organisationen empört über diesen Formalismus, der alles andere als „atmosphärisch“ und „vertrauensbildend“ erscheint und noch dazu mit der Bemerkung begründet wurde, dass man `vernünftig miteinander reden´ wolle.

Thomas Ndindah (The VOICE Refugee Forum Jena)

--
The VOICE Refugee Forum Jena
Adresse: Schillergässchen 5, 07745 Jena
Tel. Handy 0049(0) 17624568988,
Fax: 03641 / 42 02 70,
E-Mail: thevoiceforum@emdash.org,
Internet: http://www.thevoiceforum.org
Gegründet: 1994, Arbeitsweise: Kampagnen,Aktionen, Vernetzung.
Publikationen: E-Newsletter

Languages: