You are here

Pressemitteilung zum Karawane Festival - Bundesweites Vorbereitungstreffen in Jena

KARAWANE-FESTIVAL 2010 - NEWSLETTER 4 Termine: Mobilization und Kampagne
http://thevoiceforum.org

Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen
Jena, den 18. Januar 2010

Pressemitteilung von The VOICE Refugee Forum Jena
„Vereinigt gegen koloniales Unrecht - In Erinnerung an die Gestorbenen der
Festung Europa“

Bundesweites Vorbereitungstreffen anlässlich des Karawane-Festivals vom 4. – 6. Juni 2010 in
Jena.

Am 23. und 24. Januar 2010 lädt The VOICE Refugee Forum und die lokale Vorbereitungsgruppe zu einem bundesweiten Planungstreffen anlässlich des im Juni stattfindenden Karawane-Festivals
nach Jena ein.

An diesem Wochenende kommen bundesweite Netzwerke, interessierte Gruppen und Aktive zusammen die sich für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen im internationalen, europäischen und bundesweiten Kontext einsetzen. In Podiumsdiskussionen und Workshops wird
das kulturpolitische Programm für das gemeinsame Festival vom 4. – 6. Juni 2010 diskutiert und ausgestaltet. Ziel des Karawane-Festivals im Juni ist die Thematisierung von Neo-Kolonialen Unrecht und der Festung Europa. Die Verschärfung der Situation der Flüchtlinge außerhalb und innerhalb der Grenzen Europas und in diesem Zusammenhang die spezielle Rolle Deutschlands, wird anhand kulturpolitischer Aktivitäten (Filmvorführungen, Ausstellungen, Konzerte, Kunst-
Installationen, Workshops und Podiumsdiskussionen) in medial vielseitiger Weise in die Öffentlichkeit getragen. Ein Afrikanischer Maskeraden-Tanz-Umzug wird dabei am Festivalwochenende ein zentrales Symbol sein, die Kritik an dem herrschenden System kolonialen
Unrechts zum Ausdruck zu bringen. Es geht darum einen Diskurs anzuregen der diese gesellschaftlichen und weltweiten Entwicklungen in den Mittelpunkt stellt. Dabei wollen wir Kunst- und Kulturaktivitäten als Medium nutzen, um in einen offenen Dialog zu treten. Dezentrale
Kunst- und Kulturaktionen wie Fotografie, Film, Tanz und Theater sowie politische Diskussionen stellen das Thema von unterschiedlichsten Perspektiven und Herangehensweisen dar.

Einladung zur Pressekonferenz: Samstag, 23. Januar 2010 um 11 Uhr in der Friedrich-Schiller-
Universität Jena, Carl-Zeiß-Platz 3, Hörsaal 6

Pressekontakt: Hassan Siami, E-Mail Hassan_Siami@Yahoo.de, Mobil 0176-20440865
Therese Koppe, E-Mail Therese_Koppe@Web.de, Mobil 0177-1543009
Kontakt: The VOICE Refugee Forum, Schillergässchen 5, Mail thevoiceforum@emdash.org
Internetseite: http.//thevoiceforum.org/, http://caravan.org

Programm des bundesweiten Vorbereitungstreffens

Samstag, den 23. Januar 2010
11 Uhr Pressekonferenz in der Universität Jena, Carl-Zeiß-Platz 3, Hörsaal 6
12 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema „Koloniales Unrecht“
15 Uhr Vorstellung des Karawane-Festivals/ Präsentation verschiedener Gruppen zu (Kultur)-
politischen Themen des Festivals

Ab 21 Uhr Solidaritäts- Party im Café Grünowski, Schillergässchen 5
Sonntag, den 24. Januar 2010

Internes Programm
Es werden TeilnehmerInnen aus verschiedenen Teilen Deutschlands erwartet: aus Bremen,
Hamburg, Berlin, Wuppertal, Kassel, Frankfurt/ Hanau und Freiburg und weiteren Städten.

Überregionale Info für das Karawanefestival 4.- 6. Juni 2010 in Jena: + (Texts in English)

Languages: