Unite Against Deportation and Social Exclusion

Nationwide Activists Meeting in Refugee Cities in Germany
Break Deportation Prepar-Tainment Refugees Platform

The VOICE Refugee Forum – A Network of Refugee Community Initiatives in Germany

Break the Deportation DNA Chain: "Refugee Black Box – The irrepressible voice and power of the afflicted" - Beyond the Court rooms!

Human rights abuses and persecutions in Pakistan Muhammad Ali Jawaid: The violent role of religion, nepotism and state corruption

The violent role of religion, nepotism and state corruption: Human rights abuses and persecutions in Pakistan

Greetings and Solidarity from Refugee Political Community Germany to Refugee Protest March in Bavaria

English/French/Deutsch:
Sei realistisch, versuch das Unmögliche! Be realist, look for the impossible! Soyez réaliste, chercher l'impossible! Power to the people - Solidarity meeting from Hamburg by Refugee-Migrants Political community

French/English/Deutsch:
"Nous venons chez vous" - La communauté des réfugiés a besoin de vous!
„Wir kommen zu euch“ - Die Flüchtlings-Community braucht euch!
"We are are coming to you" - The refugee community needs you!
Review on Break Deportation Culture – Deportation is criminal and we fight to stop it!

Hamburg: "We are coming to you" – The refugee community needs you!

The Political MOVEMENT - Appeal to Refugee Communities for Solidarity Network in Germany and Europe
Please join us for a life decided by our quest for a free society, equality and human dignity.

No Refugee is Criminal - Deportation is Collective Crime and Corruption

In Solidarity with North African Deportees and Victims of Deportation from Germany.

Appeal for Refugee Community Network from: Konradsreuth – Bayern

Moneer and Nadja's Struggles and Solidirity with the refugee community in Thuringia: - Statements by Moneer Alkadri und Nadia Ghnim from Syria: Demand for official transfer to Jena and payment of social allowance by State of Thuringia and Flüchtlinge aus dem Camp-Streik untersuchen die Zustände in Suhl

Zu Moneers und Nadias Kämpfen und zur Solidarität mit der Flüchtlingscommunity in Thüringen:
- Statements von Moneer Al Kadri und Nadia Ghnim aus Syrien: Forderung nach offizieller Umverteilung nach Jena und nach Zahlung von Sozialleistungen durch den Staat Thüringen und zur Flüchtlinge aus dem Camp-Streik untersuchen die Zustände in Suhl

Miloud Lahmar Cherif von Beleidigungsvorwurf gegen rassistisch kontrollierende Bundespolizisten freigesprochen

Meine Stellungnahme zu den Anschuldigungen der Bundespolizei
- Miloud Lahmar Cherif, The VOICE Refugee Forum

My statement on the federal police's charges against me on racist control
- Miloud Lahmar Cherif

Petition gegen den Abschiebeterror an der Familie Arsič - Breitenworbis Flüchtlingslager in Thueringen

Erfurt Declaration of Radmila Anić concerning her menace in Serbia
Erfurt: Erklärung von Radmila Anić zu ihrer Bedrohung in Serbien

The VOICE Refugee Forum Germany:
The Refugee: Base on Our History 1994 to 2014
Call for a Coordinated Regional Community Assembly
Reward 2015: The refugee political resources in Germany

O-platz Berlin Bus Tour 2015

English German French
Refugee Manifestation For Freedom and Liberty in Lutherstadt Wittenberg, 16.04.2015
Stop Abuse! Legalize the so Called “tolerated refugees in Germany! Stop Destroying Refugees' Perspectives! With Guests Speakers from Schwäebish Gmünd

Civil Disobedience - Protest Tour Against Residenzplcht
Grassroots movement and resistance of refugee activists from Schwaebisch Gmuend against residenzpflicht imprisonment

Residenzpflicht bedeutet weiterhin Apartheid”
Weiter Protest gegen Erzwingungshaft für Flüchtlingsaktiviste
Ziviler Ungehorsam gegen Strafverfolgung bzgl Residenzpflicht
27.02.2015: Staement
02.03.2015: The VOICE Refugee Forum zur Flüchtlingsdemonstration gegen Residenzpflicht in Schwäbisch Gmünd
07.03.2015: Erklärung
English:
“Residenzpflicht still means Apartheid” - “Lager still means elimination”
25.02.2015: Staement
02.03.2015: The VOICE Refugee Forum on The Refugee Demonstration against Residenzpflicht in Schwaebisch Gmünd - Campaign for Freedom and liberty
07.03.2015: Declaration by Schwäbisch Gmünd Refugee Activists

Videos:
-Keeping Resistance Against Oppression!
-1/3
-2/3
-3/3

Refugee Tour
Solidarity Call for Civil Disobedience from Refugee Initiative Schwäbisch Gmünd
Wuppertal 23.03., Hamburg und Erfurt 24.03., Kiel 25.03., Bremen 26.03., Berlin 27.03.15,. Konstanz 01.04., Schwäbisch Gmd 06.04.15, Lutherstadt Wittenberg 16.04.2015

Breaking the isolation culture – We are isolated from the refugee communities!

Keep On - Close down Breitenworbis refugee isolation camp in Thüringen


Here is the .Radio report and Interview of Mbolo Yufanyi on the 20yrs. The VOICE Refugee Forum

Deportation is the Last Ring of Slavery Chain - Break the Culture of Deportaion, Isolation, Elimination.
Refugee Political Worshops and Media: 20years of Refugee Resistance in Anniversary of 20years.The VOICE Refugee Forum in Germany

20yrs.The VOICE Refugee Forum:
Faltblatt - Flyers in English / Deutsch / French / Arabic
The Call for Donation:
Everyone 20€ --- Dein Geburtstagsgeschenk für 20 Jahre The VOICE Refugee Forum


Review and invitation: Preparatory meetings on of The VOICE Refugee 20yrs. Anniversary in Jena

Deutsch:
Rückblick und Einladung: Die Vorbereitungstreffen zum 20. Jahrestag von The VOICE Refugee Forum in Jena
20. Jubiläum von The VOICE Refugee Forum - 20 Jahre Widerstand von Flüchtlingen in Deutschland

Brutal Police Murder in Germany
Oury Jalloh -Das War Mord / He Was Murdered in Police Cell 5 Dessau:
Innenansichten vor BGH Urteil - Statement Moctar Bah

Revisionsentscheidung des BGH im Fall Oury Jalloh vom 17.08.2014:
Conakry (Guinea): Visum für Bruder des toten Oury Jallohs trotz Einladung durch den BGH verweigert
:

Text in Deutsch:
Pressemitteilung GBA zum Todesfall Oury Jalloh - Gegenvorstellung von Thomas Ndindah gegen den OStA beim BGH Dr. Matthias Krauß
Im Todesfall Oury Jalloh: Thomas Ndindah vs GBA am BGH - Bezug: Ihr Antwortschreiben vom 11. Februar 2014 – AZ 2 APR 308/13-5

Spread the Solidarity - United we speak out for freedom of movement
The VOICE Refugee Forum on Archives of our 10years Anniversary in October, 2004 in Berlin:
As we approach the 20th Anniversary of Refugee Resistance this year in October, we will be spreading the documented texts and impressions from our Archives on Residenzpflicht campaign and the struggles to speak out for freedom of movement

Deportation is Torture and Murder - Stop Police Brutality against Refugees and Activists: - PM The VOICE Refugee Forum - First anniversary of our protest inside and outside of the Nigerian Embassy in 2012

STOP COLONIAL INJUSTICE – STOP DESTROYING OUR COUNTRIES
STOP KILLING REFUGEES – ABOLISH FRONTEX:

FOR THE RIGHTS OF REFUGEES AND MIGRANTS IN GERMANY AND EUROPE

We stand together to reclaim the power of human dignity and solidarity against the state repression of refugees in Germany

Refugee Protest Actions - United Against Colonial Injustice

Mass murder in Lampedusa: Shame on EU! Refugee Protest in Rome, 10.October, 2013

The VOICE Refugee Forum - Guideline to Refugee Protest Strike in Eisenberg Reception Camp

Roma Initiative Thüringen: Report of Action Days July 25th – 27th in Jena and Eisenberg

Panel Roma ( Refugee Tribunal )

Streik der Flüchtlinge in der Thüringer Landesaufnahmestelle in Eisenberg für u.a. Flüchtlinge vom 30.07.2013.
VideoDoc: Erste Streik der Flüchtlinge in der LAST Eisenberg

25 - 27. 07 in Jena: ROMENGO DROM – The WAY OF ROMA PEOPLE
Demonstration in Jena - Stop the Deportation of Roma

Bad Mergentheim and Külsheim Refugees Protest in Stuttgart


Liberation Bus Tour in Bad Mergentheim - Refugee Strike in Stuttgart The VOICE Refugee Forum Network Video Channel

The Lager Watch Group on Eisenhüttenstadt - Stop Deportation Factory!

BREAK ISOLATION!
pdf: ABOLISH ALL LAGERS! - STOP DEPORTATION! Refugees of Eisenhüttenstadt!

LIBERATION BUS TOUR – FINALER AKTIONSTAG IN STUTTGART

08.6. Demo for Lampedusa in HH. District Office Hamburg-Mitte prevents the construction of tents with the help of police force

Bundesweite Kampagne und Netzwerk Bericht über Aktivitäten und Unterstützungsaufruf

Refugees gestoppt auf dem Weg zu Blockupy / Refugees stopped on their way to Blockupy.

Everywhere in these isolation-camps people lack their basic human rights - Break Isolation Strike Tour in Niedersachsen

"Lampedusa in Hamburg":
Bezirksamt Hamburg Mitte verhindert mit Polizeikräften Zeltaufbau für obdachlose Flüchtlinge

Video Refugee Testimony: More than 20 years in Isolation Camp Brandenburg - Germany

Miloud L. Cherif - Video Collection on Campaign for Civil disobedience against "Residenzpflicht" Refugee Movement Restriction
English: Take Urgent Action! FAX- Campaign against Residenzpflicht and political persecution of Miloud L. Cherif
Deutsch: Fax-Kampagne gegen Residenzpflicht und die politische Verfolgung von Miloud L. Cherif

Aktion am Hauptbahnhof Erfurt; 22.5. um 15 Uhr Residenzpflicht abschaffen – Rassistische Polizeikontrollen stoppen! Freiheit für Miloud L Cherif und alle anderen!

Video Collection of Refugee Testimony and Appeals from Liberation Bus

Break Isolation - Refugee Strike in Germany
26.April till 08.June 2013
New Videos and Reports on Refugee Refugee Liberation Bus Tour in Baden Württemberg and Schwaben Bayern 26th of April till 8th of June in Stuttgart.

Niedersachsen Refugee Liberation Bus Tour (16 – 22 of May 2013) Break Isolation Refugee Strike

Aufruf zur öffentlichen Prozessbeobachtung im Asylverfahren von Salomon Wantchoucou

2nd Declaration and Call for serious conversations "Lampedusa in Hamburg"
„Lampedusa in Berlin, Hamburg and Bielefeld”

The Criminality of the European Authorities - Interview with Affo Tchassei
„Wir sind hier und gehen nicht zurück“
Protest im UNCHR Berlin
„We are here and we don’t go back!” - “Nous somme ici et nous ne retournerons pas!”

Break Isolation Strike in Refugee Lagers - camps

PRENZLAU: Protest against racist attacks of Refugees

Refugee Liberation Bus Tour in Baden Württemberg and Schwaben Bayern
Schließt euch uns an und unterstützt die Refugee Liberation Bus Tour in Baden-Württemberg und Bayern!

Join us to support the Refugee Liberation Bus Tour in Baden-Württemberg and Bayern

Update News:
Polizei schikaniert die Refugees Liberation Bus Tour: Offene Protestnote an die Grün-Rote Landesregierung von Baden-Württemberg

Demonstration - Samstag, 18. Mai 2013, 16 Uhr, Willy Brandt-Platz:
für ein Ende rassistischer Polizeigewalt und gegen institutionellen Rassismus
In Erinnerung an Christy Schwundeck – Getötet durch die Polizei in Frankfurt/Main

OUR RIGHTS TO EXIST AS FREE PEOPLE HAVE BEEN CRIMINALIZED BEFORE OUR NAMES ARE KNOWN: WE WILL FIGHT BACK UNTIL WHEN WE TAKE BACK THE POWER OF SOLIDARITY TO BREAK OPEN THE PRISON GATES FOR THE VICTIMS OF RACIST PERSECUTION IN GERMANY.

Action in Thüringen

On the Move! “Break Isolation Strike”
Refugee liberation strike action in Heidenheim Baden Württemberg 29th April 2013
Refugee Demonstration and liberation Bus Tour 2013 Refugees Liberation Bus Tour Video reports by Crosspoint

"Enough is enough" - refugees in Wolfsburg raise their voice
Bericht vom Demonstration am 27.04.2013 in Wolfsburg Break Isolation Solidarity Act - “Genug ist genug”

Polizei kriminalisiert Treffen in Thüringer Flüchtlingsheimen und belagert das Grünowski

BREAK ISOLATION and Solidarity Act in Thueringen: Jena, Greiz, Gerstungen, Waltershausen und Erfurt

Unterstützt die Faxkampagne - Offener Brief der Frauen aus dem Isolationslager Breitenworbis

Thousands of balloons - World Wide Roma Day

Am 8. April war der internationale Tag der Roma, um für die Rechte der Roma zu kämpfen und auf die Situation der Roma aufmerksam zu machen! - Gegen die Ausgrenzung und Isolation von Flüchtlingen in Lagern - Solidarität mit der "Break Isolation" Bewegung!

Pressemitteilung von Miloud Lahmar Cherif zur Situation seiner Familie in Deutschland

Break Isolation Conference and Solidarity Act 2013
*April 2013 in 7 Regionen Deutschlands – Göttingen 08-09.04., Essen - NRW 09.04., Berlin and Prenzlau 08-13.04., Frankfurt 10-11.04. (Kundgebung im Containerlager Oberursel 11.04.), Hamburg 13.04., Bielefeld 16.04., Trier 20.40 Jena / Thueringen , 22-26.04.

English:
We are at a crucial turning point to make refugee isolation lager HISTORY in Germany.

Break Isolation Conference and Solidarity Act 2013 - Input by The VOICE Refugee Forum

Deutsch:
Break Isolation Conference und Solidarity Act 2013 - Input von The VOICE Refugee Forum

Thousands of balloons - 8. April 2013 for World Wide Roma Movement
Gegen die Ausgrenzung und Isolation von Flüchtlingen in Lagern - Solidarität mit der "Break Isolation" Bewegung!

Refugee Workshop in Berlin Protestcamp

Choucha Camp Refugee Protest in Tunisia - Sit-in migrants de Choucha Tunis - Break the isolation! Solidarity with Fighting Refugees Camp in Choucha / Tunisia

Interviews in English and French:

Break Isolation of Refugees - Karawane Festival Speech by Osaren in Jena: Chant down the babylon Germany

We are protesting to close down all Refugee Isolation Lagers in Thueringen:
Refugee lager Camp Protest
Join the ongoing Campaign to Close down:
Isolationslager Breitenworbis
Greiz
Gerstungen isolation
Successfully Closed down refugee lagers in recent years
2012 Isolationslager Zella Mehlis
2011 Ghetto Sömmerda/Gangloffsömmern
2010 Isolationslager Katzhütte!
2009 Isolationslager Gehlberg
2009 Ghetto: Flüchtlingsunterkunft in Apolda - Stobraer straße in Thüringen
2007 Flüchtlingsheims Freienbessingen

Sachsen-Anhalt
Campaign to Close down:
Isolationslager Bitterfeld
Flüchtlingsisolationsheim Marke
Vockerode
Successfully Closed down refugee lager in Sachsen-Anhalt
2012 Isolationslager Möhlau

2011 Ein Überblick: Isolation der Flüchtlingslager in der Nachbarschaft zu brechen - Die Agenda von The VOICE Refugee Forum
An Overview of „The VOICE“ Agenda – Break the Refugee Isolation Camps in the Neighbourhoods
2003 Stop all deportations! Close all detention and deportation centers for refugees and migrants!

Asylbewerber Asylbewerber
Abschiebung Abschiebung
Residenzpflicht Residenzpflicht
Frontex Frontex
Refugee Embassy Refugee Embassy
Colonial Injustice Colonial Injustice
Police Brutality Police Brutality
Isolationslager Isolationslager
BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

* * * * * * * *

Dossier zu den Morden an Sakine, Fidan und Leyla Morde an den kurdischen Frauenrechtsaktivistinnen Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez, die sich am 9. Januar 2013 im Zentrum von Paris ereigneten

Video: Dessau 7.01.2013 - Oury Jalloh Demonstration

Verbrannt in Polizeizelle Nummer fünf Busse nach Dessau (7.1.) zur Erinnerungsdemo für Oury Jalloh

: Abschiebung und Pressekonferenz - Refugee Camp Vienna
Refugee Protest Camps:
Vienna Austria
Berlin Germany

Break Isolation Berlin – Statement of the Refugee Protest Camp at Oranienplatz Berlin
Enough is enough. It's time for resistance!

New Videos Refugee Protest camps: Solidarity from Vienna and Berlin
Endorse the International Statement of Solidaritya from Refugee Protest in Vienn
Wien Press: Votiv-Lager war angemeldet - War Räumung des Protest-Camps illegal? Flüchtlingscamp vor der Votivkirche

Video: Police Vandalism in Wien - Refugee Protest Camp evicted! Polizeiliche Räumung des Refugee Protest Camp in Wien
Video:Refugees on Hunger Strike / Refugees im Hungerstreik

Reboot FM about the : Refugee Tribunal in Berlin (June 13-16.2013)

PM The VOICE Refugee Forum on Oury Jalloh: Magdeburger Strafgerichtskammer verhindert Aufklärung - (k)ein Ende einer Farce

Austine and the Residenzpflicht

"October 12. 2012. On the way from Schwäbisch Gmund (Baden Württenberg) to Berlin, to take part to the Refugee Protest March Demonstration of October 13, Austine, Charles, Chima, Egbo, Henry and Obinna are target of a police racial profiling control in Hof's Station.

Rex Osa’s Testimony by Affidavit for The INTERNATIONAL MIGRANTS TRIBUNAL IN MANILA Quezon City, Philippines
The VOICE- Protocol 11.11.12 in Berlin: O&A with Alassane Dicko and Rex Osa on Beyond the borders Conference in Berlin

CARAVAN for the Rights of Refugees and Migrants
Strengthening the unity of refugee struggles against colonial injustice in Germany

Stärkt die Einheit der Flüchtlingskämpfe gegen koloniales Unrecht in Deutschland - Abschlusserklärung des Break Isolation Camp

3Sat mediathek Report: Für mehr Menschenwürde
Flüchtlingsproteste in Deutschland: Die Proteste von Asylbewerbern in Deutschland nehmen zu, insbesondere seit sich ein Asylbewerber in Würzburg Anfang 2012 das Leben genommen hat und zwei iranische Flüchtlinge sich die Münder zugenäht hatten und in Hungerstreik getreten waren. Inzwischen hat sich in acht deutschen Städten eine Protestbewegung von Flüchtlingen...?
Break Isolation Protestmarsch und Protest der Flüchtlinge für die unverzügliche Schließung des Isolationslagers in Breitenworbis, Mühlhauser Straße 35 am 29.08.2012 auf 3Sat mediathek

You are here

Biberach Agenda: Africans must rise up to Relevance - Solidarity for Mbolo Yufanyi

Solidarity for Mbolo Yufanyi: Memorial Protests for Laye Conde in Bremen and Oury Jalloh in Dessau

It is absolutely necessary that we structure a better future for our Children in this society by impacting constant orientation on how they should position themselves in this society.

Times are changing for the worse and our race is continuously faced with threat of strong discrimination and irrelevance, the inevitable call for a Forum to address crucial issues regarding our presence and relevance in the Western world requires urgent response.

The Forum should critically analyze how we should see integration in connection with ongoing debate and its effects how we should see ourselves in this society.

The forum should also represent a platform for disseminating information on rights, obligations, and privileges and possibly promote our diverse Cultural heritage and interest of Hybridization to this society.

The forum shall mobilize self expression to promote issues affecting us with the different Authorities and identify how coming together harnesses the power of unity, consolidation of ideas, identity needs and the creation of avenues to be there for one another.

Emigration has taken a continuously exploding course and our continent is a major actor in this direction based on the ever increasing manipulations in our home Polity. Every day see a new comer in our mist even thou we may be located far in different corners. We do need a central meeting point to coordinate together.

This forum would concretely harmonize our various ethnic communities and create a plain ground to constantly define our common interest through a central coordination through a common and well structured Agenda in our best interest.

It is absolutely necessary that we structure a better future for our Children in this society by impacting constant orientation on how they should position themselves in this society.

The fact that we are here boils down to the Slogan, “We are here because you destroyed our countries”. How it connects our experiences through terrenes of the dreaded Frontex and the confrontation with hatred in this society has to be clearly analyzed, otherwise our future generations would be brain washed into the racial profiling of this society.

The need to create relevance rather than locking ourselves up in self isolation i.e. as a black man nothing goes in your favor hence we settle even below minimum rather than breaking the silence.

Our Identity is our presence here; we need to lay emphasis on our personality and see ourselves as the driving tool for that identity we represent. Inferiority complexes championed by the so called powerful nations like Germany must be rejected in its totality and promote the spirit of being our brother’s keeper.

Creating relevance does not mean popularity or staying at the forefront of the Political agenda, it starts from our self determination with a goal set for ourselves. We need to identify the space for being active and knowing that what affects one affects all.

We must leave above that “Every man for himself or there is no alternative” idealogy which set us back as Africans. We must realize our potentials as Heirs to the struggle of recognition and stand against every strategy that sets us against ourselves..

We need to sustain this relevance through spirit of service and sacrifice on our part. We need to utilize the optimism in the air and take up a new sense of possibility and attitude backed by diligence and willingness to show our relevance.

We need to be together, not necessarily under an Umbrella defined with Head and Tail, but to see that we have the same goal

We are Models of the African pride; we must rise from being just there to fill the spaces to relevance in determining the progress of this society, back home as well as reviving the assumed bad image about us in this society.

Let us use the opportunity of the injustice against our Brother, Activist and friend Mbolo Yufanyi Movuh to redefine our course and exercise solidarity for one of so many cases. We must also not forget Oury Jalloh, Laye Konde others known and unknown victims of death through institutionalized racism.

Biberach Agenda 2011
http://fluechtlingsbc.wordpress.com

+++

eng./deut) SOLIDARITY NOW FOR MBOLO YUFANYI: The VOICE protest the racist elements of the court case and decisions since 2007

The VOICE“ Call: Urgent, ALARM! from our threatened activist Mbolo Yufanyi against imprisonment and Video doku
http://thevoiceforum.org/node/1919
Haftbefehl: The VOICE“ Aufruf - Dringender ALARM von unserem bedrohten Aktivisten Mbolo Yufanyi! http://thevoiceforum.org/node/1920
++

We protest the Racist elements of the court case and decisions of 2007 that took away the custudy of his daughter "Sorgerecht" as a father from Mbolo Yufanyi.

The court´s decision did not follow reasonable grounds. There was not all any evidence that contradicted Mbolo's quality of being a father that could have led to any dicision of the court to justify the withdrawal of his daughter's custody right "Sorgerecht" from him. Instead the accusation as well as the decision used several reasons that were based on racist assumptions:

1. One main accusation of the opposite party in the court case was that Mbolo could kidnap the daughter to Camerun. This intentional and mean accusation was based on a racist stereotype concerning binational marriages and there were no concret reasons at all to claim something like this. Mbolo was a political refugee, his centre of life was in Germany, he was right in the middle of his successful studies.
On the opposite it was finally the German white mother of the child who took the child away from Germany for some years - which she couldn't have done easily without Mbolos consent if he still had had the custody on her.

2. Mbolos consequent and selfless engagement as a political activist for refugees` rights and against racism in Germany that is rooted in his genuine responsibility for human rights and dignity for every human being and which he was compelled to by the racist and unworthy cirmcumstances he and other refugees in Germany had to face was used in the case to picture
him as irresponsible and unreliable as a father.

3. The special situation of a black child in Germany, the fact that a black child in a mainly white surrounding needs the influence and steady relation to her plarents was not considered in the process at all.

These are the open reasons why we see the court trial and decision of 2007 as racist.

Mbolo will be proud and happy to live with his daughter Anna Nulia!
The VOICE Refugee Forum

Deutsch:

Wir protestieren gegen die rassistischen Elemente des Gerichtsverfahrens und der Entscheidungn des Jahres 2007, das Mbolo Yufanyi das Sorgerecht als Vater entzogen hat.

Die Gerichtsentscheidung basierte nicht aus vernünftigen Gründen. Es gab keinerlei Hinweise, die Mbolos Qualität als Vater in Frage stellten, die zu irgendeiner Entscheidung des Gerichts hätten führen können, die den Sorgerechtsentzug gerechtfertigt hätte. Stattdessen stützten sich sowohl die Anklage als auch die Verteidigung auf Gründe, die auf rassistischen Annahmen basierten.

1. Einer der Hauptgründe beruhte der Gegenpartei beruhte auf der Annahme, dass Mbolo seine Tochter nach Kamerun entführen könnte. Diese absichtliche und gemeine Unterstellung basierte auf einem rassistischen Stereotyp hinsichtlich binationaler Ehen und es bestanden keinerlei konkrete Gründe für eine derartige Behauptung. Mbolo war politischer Flüchtling, sein Lebensmittelpunkt war Deutschland, wo er sich gerade mitten in seinem erfolgreichen Studium befand.
Im Gegenteil, es war gerade die weiße deutsche Mutter des Kindes, die schließlich das Kind für einige Jahre aus Deutschland wegführte - was sie ohne Mbolos Einverständnis nicht so einfach tun hätte können, hätte er immer noch über das Sorgerecht verfügt.
2. Mbolos konsequentes und selbstloses Engagement als politischer Aktivist für die Rechte von Flüchtlingen und gegen Rassismus in Deutschland, das in seiner für ihn typischen Verantwortlichkeit für die Menschenrechte und die Würde eines jeden Menschen wurzelt und zu dem er sich durch die rassistischen und unwürdigen Lebensumstände, die er und andere Flüchtlinge und Deutschland erleben mussten, verpflichtet fühlte - diese Engagement wurde gegen ihn gewandt, um ihn als unverantwortlichen und unzuverlässigen Vater darzustellen.
3. Die besondere Situation eines Schwarzen Kindes in Deutschland, die Tatsache, dass ein Schwarzes Kind, das in einer hauptsächlich weißen Umgebung aufwächst, den Einfluss und die beständige Beziehung des Schwarzen Elternteils benötigt, wurde im Prozess überhaupt nicht berücksichtigt.

Dies sind die hauptsächlichen Gründe, warum wir das Gerichtsverfahren und die Entscheidung von 2007 als rassistisch betrachten.
Mbolo ist stolz und glücklich mit seiner Tochter Anna Nulia zu leben!

END

english/deutsch:
The VOICE - WE DEMAND FOR YOUR SOLIDARITY WITH MBOLO YUFANYI MOVUH AND ANNA NULIA YUFANYI MOVUH!

Dear Activists and Supporters,

WE DEMAND FOR YOUR SOLIDARITY WITH MBOLO YUFANYI MOVUH
AND ANNA NULIA YUFANYI MOVUH!

PLEASE HELP FORWARD THIS CALL TO ALL AFRICAN COMMUNITIES
AND TO ALL OTHERS FOR PUBLIC INTEREST!

We need to take our struggles against racism and discrimination to a higher level especially now when white politicians and intellectuals (especially Germans) are already going beyond the phenotype, now promoting the "genetical classification of human races" including racial profiling for their nationalist discrimination of migrants in Germany and Europe.

Many millions of us are vulnerable to this stigmatization and assimilative integration without equal rights and for the collective punishment of foreigner´s parenthood to redefine the Aryan race: While Sarrazin (German racist politician) talks, the German state acts!

Although this issue of parenthood affects hundreds if not thousands of foreigners, very few are as courageous as Yufanyi Movuh to challenge the system. You can express your solidarity by sending the protest fax below to the executors of the arrest warrant against Yufanyi Mbolo.

PrisonAct. The VOICE - Press release: Arrest Warrant Against African Father and Activist Without His Black Daughter in Germnay >>> http://thevoiceforum.org/node/1776

Stay me all well in solidarity

Osaren Igbinoba

Liebe AktivistInnen und UnterstützerInnen,

wir bitten um eure Solidarität mit Mbolo Yufanyi Movuh und Anna Nulla Yufanyi Movuh!

Bitte helft, diesen Aufruf an alle afrikanischen Communitys und alle anderen wegen des öffentlichen Interesses weiterzuleiten!

Wir müssen unsere Kämpfe gegen Rassismus und Diskriminierung auf eine höhere Stufe bringen, insbesondere jetzt, wo weiße politische Intellektuelle und Politiker (vor allem Deutsche) beginnen, über die Rechtfertigung von Nationalismus anhand phänotypischer Merkmale hinauszugehen und die genetische Klassifizierung der "Menschenrassen", inklusive rassistischer Profilerstellung propagieren zum Zwecke der nationalistischen Diskriminierung von MigrantInnen in Deutschland und Europa.

Viele Millionen von uns sind dieser Stigmatisierung und der assimilativen Integration gegenüber verletzlich, die keine rechtliche Gleichheit bietet und den Umstand, von ausländischen Eltern abzustammen, kollektiv bestraft, um die arische Rasse neu zu definieren.

Während Sarrazin redet, handelt der deutsche Staat!

Auch wenn diese Frage der Elternschaft Tausende von Menschen betrifft, sind nur wenige so couragiert wie Yufanyi Movuh, dieses System herauszufordern. Ihr könnt eure Solidarität ausdrücken, indem ihr das unten abgedruckte Protestfax an die Vollstrecker des Haftbefehls gegen Yufanyi Movuh schickt.

PrisonAct ll: "The VOICE" PM zum Haftbefehl für einen Schwarzen Vater und Aktivisten
http://thevoiceforum.org/node/1771

In Solidarität

Osaren Igbinoba
The VOICE Refugee Forum Co-ordination Bureau in Jena

***
*A VIDEO Doku-Interview (The black child in Germany - by Mbolo Yufanyi in Deutsch and English:

Anna Nulia Nkume Yufanyi Movuh ist 9 Jahre alt. Mit der Trennung von ihrem schwarzen Vater und ihrer weissen Mutter entbrannte ein Sorgerechtsstreit, in dessen Folge ihr Vater nun ins Gefängnis soll.
*Anna Nulia Nkume Yufanyi Movuh is 9 years old. After the separation of her black Cameroonian father and white German mother, a heated custody battle started. As a result her father is now threatened with a jail sentence.

The black child in Germany In Deutsch and English (please scroll down for English version)

The VOICE Refugee Forum Jena
Adresse: Schillergässchen 5, 07745 Jena
Tel. Handy 0049(0) 17624568988,
Fax: 03641 / 42 02 70,
E-Mail: thevoiceforum@emdash.org,
Internet: http://www.thevoiceforum.org
Gegründet: 1994, Arbeitsweise: Kampagnen,Aktionen, Vernetzung.
Publikationen: E-Newsletter

Berlin: Save Our Community - Ganz dringende Sitzung/ ALARM / Bedrohter Aktivist Mbolo Yufanyi

Liebe Schwestern und Brüder,

liebe Freunde der Menschenrechte ihr habt sicherlich diese Mail schon erhalten, aber sehr wenig haben darauf reagiert. Wir können nicht bruder Mbollo allein lassen. Er ist Opfer einer willkürlichen Entscheidung der deutschen Justiz, und bei solchen Fällen, ist Widerstand berechtigt. Warum soll Mbollo bezahlen, dass man ihm sein Kind wegnimmt?

Seitdem Mbollo in Deutschland ist, kämpft er für die Rechte von Menschen afrikanischer Herkunft, besonders für schutzlose Flüchtlinge hat er sich eingesetzt. Lieber mit ihm in Gefängnis zu gehen, als ihn allein zu lassen.

SOLIDARITÄT und Solidarität und Solidarität.
lädt Euch der Afrika-Rat zu einer - dringenden Sitzung in Berlin am 05.01.2011, 18:00 Uhr. Location teile ich Euch morgen mit.

mit solidarischen Grüßen

Moctar Kamara
Vorsitzender Afrika-Rat
0172-1797958

Haftbefehl: The VOICE Aufruf - Dringender ALARM von unserem bedrohten Aktivisten Mbolo Yufanyi! http://www.thevoiceforum.org/node/1920

Save Our Community - Ganz dringende Sitzung/ ALARM / Bedrohter Aktivist Mbolo Yufanyi
•Wishes for the new decade by the Caravan the rights of refugees and migrants
http://thevoiceforum.org/node/1928
•Hamburg: Kindeswohl: Bei Anruf Kind weg - Das Jugendamt zerstört das Vertrauen vieler Eltern http://www.thevoiceforum.org/node/1925
Reimscheid: Demo in Gedenken an Mohammad Sillah am Freitag, 14. Januar 2011 in Remscheid - Hauptbahnhof - http://www.thevoiceforum.org/node/1907
Link: PM - Verschiebung und Verschleppung des LG Magdeburg im Fall Oury Jalloh
http://www.thevoiceforum.org/node/1809
Die Deklaration der „The VOICE“ Flüchtlings-Forum-Konferenz 2010 - Verstärkter Widerstand gegen institutionellen Rassismus http://thevoiceforum.org/node/1913

Photo: Masquerades at the Karawane Festival in Jena - "Unite Against Colonial Injustice in Memory of the victims of Fortress-Europe"
http://no-racism.net/upload/698544372.jpg
http://no-racism.net/upload/449539194.jpg
The VOICE Refugee Forum Network: On Colonial Injustice and the Continuity of Barbarity in Germany http://thevoiceforum.org/node/1279
****

Haftbefehl: The VOICE Aufruf - Dringender ALARM von unserem
bedrohten Aktivisten Mbolo Yufanyi!.

Achtung: Dringend!ALARM! Dringend!ALARM! Dringend!ALARM!

Verstärkt unseren Protest durch das Schreiben von Faxen und indem ihr dieFaxkampagne weiterverbreitet. Unterstützt uns, die beständige Einschüchterung Mbolos zu stoppen und die Drohung der Inhaftierung zu beenden.

Liebe Freunde und Genossen, dies ist eine Botschaft unseres bedrohten Aktivisten Mbolo Yufanyi!

"Am 14. Dezember habe ich Besuch von Gerichtvollzieher Johann Jöns vom Amtsgericht Berlin Neukölln bekommen. Er erzählte mir, dass er das nächste Mal mit der Polizei kommt und mich verhaften lässt. Er drohte mir, dass es auch am Heiligabend passieren könnte".

ALARM. Protestkundgebung und Mahnwache: Wann? Tag X (Tag der Verhaftung).

Wo: Wo ich hingebracht werde. Das Gefängnis, in das ich gebracht werde, ist in Berlin oder anderswo. Ihr werdet von uns informiert.

"Ich bleibe bei meinen Worten. Ich bezahle nicht, dass Deutschland meine Tochter wegnimmt".

FaxKampagne; Musterbrief an:Der Präsident am Amtsgericht Neukölln
http://yufanyi.blogsport.de/2010/12/27/musterprotestbrief/

VIDEO:
The black child in Germany In Deutsch and English (please scroll down for English version) http://thevoiceforum.org/node/1843

Mbolo Yufanyi.
http://yufanyi.blogsport.de

>>END

The VOICE Refugee Forum in Deutschland
Unsere Community ist bedroht - Mbolo Yufanyi braucht eure Solidarität!

Wie wir alle jüngst gerade durch obige Mail von Mbolo Yufanyi sowie durch frühere Veröffentlichungen von The VOICE Refugee Forum informiert worden sind, müssen wir damit rechnen, dass er von jetzt ab jeden Moment verhaftet werden kann. Wir müssen daher darauf vorbereitet sein, sofort eine Reihe von Aktionen durchzuführen, sobald sie ihre Drohung durchführen. Es ist gut, dass wir gewarnt worden sind, also müssen wir bereit sein zu handeln, sollte ihm irgendetwas passieren. Alle sollen zusehen, wie sie unsere Solidarität und die Forderungen von Mbolo Yufanyi unterstützen können.

Wir, die Aktivisten von The VOICE Refugee Forum sind in Solidarität mit Mbolo Yufanyis Forderung, mit ihm zusammen gegen jede Drohung von Festnahme und Inhaftierung zu protestieren und wir sind gegen die rassistische Entscheidung des Amtsgerichts Göttingen und des Oberlandesgerichts Braunschweig, ihn - seit dem Jahr 2007 - von seiner Tochter zu trennen. Die Festnahme und Inhaftierung von Mbolo ist auch eine Bedrohung gegen die Harmonie in unseren internationalen Communitys und Familien in Deutschland, und es ist schon immer das Ziel von Mbolos Kampf gewesen, diese Communitys zusammenzuhalten. Viele von uns sind von ihren geliebten Angehörigen getrennt worden und Mbolo Yufanyi ist der erste, der
Ungehorsam gegen eine rassistische Gerichtsentscheidung ausübt vor dem Hintergrund einer drohenden Gefängniszeit. Dies ist für unsere verschiedenen Communitys eine Prüfung.

Was wir gewinnen können:

Wir werden dafür kämpfen, die deutschen Gefängnistore zu öffnen, um die Opfer rassistischer Inhaftierungen in Deutschland zu befreien.

Mbolo wird sich der Verhaftung widersetzen und wir schließen uns seinem Aufruf an, zu protestieren und für seine Freiheit zu kämpfen, falls er verhaftet wird und genauso für die Freiheit aller Opfer rassistischer Inhaftierungen und gegen das rassistische Profiling der deutschen Behörden. Wenn sie Mbolo etwas tun, tun sie uns allen etwas.

Wir rufen alle Aktivisten, Freunde, progressive Frauen, Männer und Gruppen auf, sich uns in unserem Protest anzuschließen, um die aktuelle Bedrohung einer rassistischen Verhaftung und Inhaftierung eines unserer führenden Aktivisten zu verurteilen.

Wir stehen in engem Austausch mit seiner Anwältin und wir werden euch laufend über neue Entwicklungen, die seine Situation betreffen, informieren.

Bitte verbreitet diese Information so weit wie möglich und bittet euere Freunde und Kollegen, sich unsererm Kampf anzuschließen - für Mbolos Yufanyis Recht auf Freiheit und darauf, seiner Tochter, die er nun schon seit Jahren nicht regelmäßig gesehen hat, ein Vater zu sein. Seine Tochter und seine gegenwärtige Familie brauchen ihn.

Wir protestieren gegen die rassistischen Elemente des Gerichtsverfahrens und der Entscheidungn des Jahres 2007, das Mbolo Yufanyi das Sorgerecht als Vater entzogen hat
http://thevoiceforum.org/node/1918

Osaren Igbinoba
The VOICE Refugee Forum in Germany
http://thevoiceforum.org

Musterbrief

Der Präsident am Amtsgericht Neukölln
Karl-Marx-Straße 77-79
12043 Berlin
Telefon: 030 / 90191-0
Fax: 030 / 90191-122
E-Mail: poststelle@senjust.berlin.de – Senatsverwaltung für Justiz

Betr.: Haftbefehl gegen Herrn Yufanyi – DR II 710/10 wegen des Verhaftungsantrages der Oberfinanzdirektion Niedersachsen wegen des Kostenfestsetzungsbeschlusses vom 16.04.2007.

Sehr geehrter Herr Wolfgang Schollmeier,

Es ist mir/uns mitgeteilt worden, dass unter Ihrer Aufsicht ein Haftbefehlgegen einen Schwarzen Vater und Aktivisten durchgesetzt wird. Dieser wird durch einen Ihrer GV Herrn Johann Jöns verfügt, der Herrn Yufanyi Movuh schon für den 02.12.2010 vorgeladen hat, mit dem Ziel eine eidesstattliche Versicherung zu erzwingen.

Ich/Wir finde/n es nicht hinnehmbar, dass Herrn Yufanyi nicht nur das Sorgerecht für seine Tochter entzogen wurde, wodurch seine Tochter ihn als Vater verloren hat, sondern dass Herr Yufanyi darüber hinaus auch noch dafür bestraft werden soll, dass er die ungerechte und rassistische Entscheidung des Amtsgerichts und des Oberlandesgerichts nicht akzeptieren will. Seit mehr als drei Jahren hat seine Tochter nur wenig Kontakt zu ihm und seit Juli 2007 hat die Mutter von Herrn Yufanyis Tochter jegliche Regelung des Gerichts missachtet, indem sie sich erst mit der Tochter über zwei Jahre lang in Mexiko aufhielt und nun, nach ihrer Rückkehr, nicht will, dass er wirklichen Kontakt hat und Verantwortung übernimmt. Das Recht des Kindes auf beide Eltern wird hier klar missachtet, obwohl das Gericht angeblich zum Wohl des Kindes entschieden hatte. Herr Yufanyi wurde ein Tag pro Woche Besuchsrecht zugestanden, diese Möglichkeit wird seit drei Jahren durch die Mutter ausgehebelt. Er hat schon eine Anwältin aus Berlin beauftragt für die Rechte seiner Tochter zu kämpfen. Trotzdem droht ihm die Verhaftung wegen der Weigerung, die Anwaltskosten seiner Ex-Frau zu übernehmen.

Ich/Wir stehe/n hinter Herrn Yufanyis Entscheidung. Um ein Vater zu sein und um das Recht seiner Tochter auf einen Vater zu wahren, brauchen beide die Möglichkeit, einander zu sehen, wann immer sie wollen. Herr Yufanyi ist als Vater eine wichtige Bezugsperson für Anna Nulia Yufanyi Movuh, um ihr den afrikanischen Teil ihrer Identität zu vermitteln.

Dass Herr Yufanyi die Kosten für ein Gerichtsverfahren nicht zahlen kann, durch das ihm und seiner Tochter diese Rechte abgesprochen worden sind,
ist nur konsequent.

Wenn Herr Yufanyi verhaftet wird, werde/n ich/wir politisch alles einsetzen, dass sein Recht und das Recht seines Kindes aufrechterhalten
werden.

Ich/Wir fordere/n Sie daher auf, diesen Haftbefehl nicht umsetzen zu lassen und sich vielmehr für seine Aufhebung und für die Rechte von Herrn Yufanyi und seiner Tochter einzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

***

END

The VOICE Refugee Forum Jena
Adresse: Schillergässchen 5, 07745 Jena
Tel. Handy 0049(0) 17624568988,
Fax: 03641 / 42 02 70,
E-Mail: thevoiceforum@emdash.org
Internet: http://www.thevoiceforum.org
Gegründet: 1994, Arbeitsweise: Kampagnen,Aktionen, Vernetzung.
Publikationen: E-Newsletter

Languages: 

Refugee - Campaigns and Networking in English & Deutsch

About us - Newsletter here.

Donation und Spende:
Donation for refugee community campaign to end the deportation and social exclusion in Germany

Für finanzielle Autonomie – keine Anträgem aber ein Beitrag von allen, die Teil der Bewegung sind oder mit ihr sympathisieren
Mit Deiner solidarischen Spende beweist du die Kraft der Einheit in der Bewegung

Förderverein The VOICE e.V.
Sparkasse Göttingen
Kontonummer: 127829
BLZ: 260 500 01
IBAN: DE97 2605 0001 0000 1278 29
BIC: NOLADE21GOE
Wir sind dankbar für jede Spende (steuerabzugsfähig, Spendenquittung auf Wunsch) Belohnung 2015: Die politischen Ressourcen der Flüchtlinge in Deutschland

Radiosendung anlässlich des 20 Geburstags von The Voice Refugee Forum (Oktober 2014 reboot.fm angehört werden (Sprachen: englisch und deutsch).

break deportation

Deutsch: Abschiebung ist Folter und Mord - Schluss mit Polizeigewalt gegen Flüchtlinge und Aktivisten
PM The VOICE Refugee Forum - Erstes Jubiläum des Protestes in und vor der nigerianischen Botschaft vom 15.10.2012

Mbolo Yufanyis Gerichtsverhandlung / Court Hearings in Berlin

Mbolo Yufanyi speaks on Deportation Chain - Resistance against Rascism and colonial injustice

Abschlusserklärung des Flüchtlingstribunals 2013 in Berlin

Prozessbericht zu Mbolo Yafanyis Gerichtstermin vor dem Amtsgericht Tiergarten am 26.9.13

„Flüchtlingsfrauen sagen: Es reicht!von der Flüchtlingsfrauenkonferenz zum Tribunal in Berlin“
Radio Broadcast from April 26, 2013
The Voices #11 - Refugee Woman Conference UND Artikel aus der Presse

Der Film über das KARAWANE Festival gegen koloniales Unrecht in Jena erscheint bald.

Osaren-Karawane-Festival-Jena-2010 Unite Against Colonial Injustice

Filmtrailer "Residenzpflicht"
:
The Caravan *for the rights of refugees and migrants

Break Isolation *Refugee Summercamp Erfurt
Links:
International Refugee Tribunal 2013
Refugee Protest Camp Oranienplatz Berlin
*asylstrikeberlin

Materials:
*Kalender 2013
*Zeitung der KARAWANE
Reboot FM 88 Berlin: *RADIO Broadcast Manifestation of The VOICE Refugee Forum and Plataforma
Campaign:
*REFUGEE (NIGERIA) EMBASSY GERMANY Residenzpflicht -*apartheid.net

Syndicate

Subscribe to Syndicate