Tour à vélo contre le racisme des réfugiés du Lutherstadt Wittenberg

Les réfugiés du Lutherstadt Wittenberg ont lancé un tour à vélo contre le racisme, l'isolement, "le status “Duldung", le refus d'octroyer du permis de travail, le refus d'octroyer du permis de séjour , et l'arbitrage contre eux depuis tant d'années.

La tournée commence à partir du Lutherstadt Wittenberg à Vockerode.

Les réfugiés ont demandé de légaliser tous avec le statut “Duldung" pendant de nombreuses années sans compromis et d'arrêter de détruire leurs perspectives et leurs vies!

Quand: 27.09. 2,015
Où: Lutherstadt Wittenberg
Heure: 12: 00

Dt/Eng/Frz: Karlsruhe Refugee demonstration / Flüchtlingsdemonstration am 19. September 2015, 12 Uhr, Kronenplatz

Aufruf_deutsch
Seid solidarisch und nehmt an der Demonstration teil!

Aufruf | Call | Appel
Stop deportation et discrimination des refugies!
Stop deportation and discrimination of refugees!
Stoppt die Abschiebungen und die Diskriminierung von Geflüchteten!

Die Karlsruher Refugee community organisiert zusammen mit anderen Geflüchteten und Unterstützer-Gruppen eine Demonstration gegen Abschiebung und Diskriminierung von Gefl üchteten in Deutschland.
Stop deportation et discrimination des refugies!

Demo Wuppertal - Solidarität mit den Menschen in Cizre - Schluss mit der Aggression gegen Kurdinnen und der Opposition

Solidarität mit den Menschen in Cizre - Schluss mit der Aggression gegen Kurdinnen und der Opposition
Demo in Wuppertal
Samstag 12. Septembr 2015 um 15:00 Uhr
Wuppertal vor den Cityarkaden

weitere Demonstrationen in anderen Städten:

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1505673629754183&id=14...

Die Uhrzeit für Wuppertal ist um eine Stunde auf 15:00Uhr verschoben worden.

Liebe Freundinnen und Freunde,

morgen organisieren die kurdischen Freundinnen und Freunde in zahlreichen Städten wie in Wuppertal eine Demonstration gegen die Angriffe der türkischen Regierung auf die kurdischen Bevölkerung und dem kurdischen Freiheitskampf.

Progrom gegen Kurden in der Türkei

POGROM GEGEN KURDEN IN DER TÜRKEI – PDF
Mit der Beendigung des kurdisch-türkischen Friedensprozesses durch den türkischen Präsidenten Erdoğan am 24. Juli 2015 ist ein neuer totaler Krieg gegen Kurden und Kurdinnen entfacht worden. Seit diesem Zeitpunkt befinden sich kurdische Berge, Dörfer und Ländereien tagtäglich unter Beschuss und Bombardements der türkischen Sicherheitskräfte. Die Ereignisse überschlagen sich. Jeden Tag gibt es neue Meldungen von Toten. Es ist schon lange kein Krieg mehr allein zwischen den türkischen Sicherheitskräften und den Volksverteidigungskräften (HPG), der türkische Staat hat auch die kurdische Bevölkerung ins Visier genommen.

Ausnahmezustand in Cizîr
Nur wenige Informationen sickern aus der von der türkischen Armee abgeriegelten Stadt Cizîr (türk. Cizre) an die Öffentlichkeit. Die belagerten Stadtteile von Cizîr sind ständigem Beschuss durch das türkische Militär ausgesetzt. Dadurch kommt es auch immer wieder zu Bränden in Wohnhäusern.

Presse - Zum Aktionstage Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte Stoppen !

Presse - Zum Aktionstage Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte Stoppen !

Rund 100 Demonstranten forderten in Konstanz, nicht Flüchtlinge, sondern die Ursachen für Flucht zu bekämpfen, darunter den Export von Waffen und wirtschaftliche Ausbeutung. Bild: Claudia Rindt

Final information for participating in Refugee Conference 2015 21st-23rd of August in Hannover

We hope that this will answer all your questions concerning the Refugee Conference in this weeks in Hannover!
Feel free to forward this circular mail!
If you have any questions, information or feedback, write a mail to refugeecamph@riseup.net !

Final information for everybody interested in participating in Refugee Conference 2015

1.) Questions to the participants and review of the situation
2.) Important information/ Preparation
3.) Timetable

Flüchtling über deutsche Waffenindustrie - „Ihre Fabriken verursachen Flucht“ (Taz press)

Flüchtling über deutsche Waffenindustrie -  „Ihre Fabriken verursachen Flucht“ (Taz press)

Rex Osa floh aus Nigeria. Am Bodensee demonstriert er gegen die hiesige Rüstungsindustrie. Deren Waffen unterstützten das Regime.
Bei einem Waffenhersteller. Ein Mann setzt eine Pistole zusammen.

Mehrere Kundgebungen geplant: vor den Waffenfabriken von Diehl in Überlingen, Movag in Kreuzlingen und ATM in Konstanz. Foto: imago/Christian Thiel

taz: Herr Osa, Sie sind Flüchtling aus Nigeria. Am Wochenende organisieren Sie Aktionstage gegen die deutsche Waffenindustrie. Was hat die mit Ihrer Flucht zu tun?

Infocafe Wolja: Amtsgericht Jena verhandelt gegen weiteren Besetzer der Neugasse 17

Infocafe Wolja: Amtsgericht Jena verhandelt gegen weiteren Besetzer der Neugasse 17

Infocafe Wolja: Amtsgericht Jena verhandelt gegen weiteren Besetzer der Neugasse 17

Wer den Angeklagten zur Verhandlung begleiten will, ist eingeladen, am 21.8. ab 8.30 Uhr zum Amtsgericht in die Rathenaustraße 13 zu kommen

Eisenach: Knapp 60 Menschen auf Kundgebung gegen geplante Abschiebung

https://linksunten.indymedia.org/de/node/150835

Unter einer Protest-Kundgebung gegen eine geplante Abschiebung mit dem Motto „Gegen Dublin-Regulierung und für einen Abschiebestopp“ versammelten sich am Freitag den 14. August 2015 rund 60 Menschen auf dem Eisenacher Marktplatz. Mit der Kundgebung wollten die örtlichen Flüchtlinge auf die drohende Abschiebung des syrischen Flüchtlings Mohammed Al Zoubi aufmerksam machen.
 

Journées d’action et de manifestation du 20 Aout à 22 Aout 2015

Lutte contre les raisons de la fuite des refugié.es, stop à l’export d’armes !
La guerre commence ici en Allemagne !

Pressemitteilung: Flüchtlingsprotest in Eisenach, Fr. 14. 08. 2015, 16.00 Uhr am Marktplatz - Gegen für Abschiebestopp

Neuer Termin am Freitag, 14. 08. 2015, 16.00 Uhr

Gegen Dublin-Regulierungen und für Abschiebestopp

Am Freitag, dem 14. August 2015 findet auf dem Marktplatz in Eisenach eine Protestaktion von Flüchtlingen aus Eisenach und Umgebung statt.

Flüchtlingssolidarität Protest in Eisenach am Fr. 14. 08. 2015, 16.00 Uhr – gegen Dublin-Regulierungen und für Abschiebestopp

Neuer Ternin am Freitag, 14. 08. 2015, 16.00 Uhr

In Solidarität gegen Abschiebung mit Mohammad Al Zoubi aus Syrien, der im Flüchtlingsisolationslager in Gerstungen (Wartburgkreis) lebt, und mit allen Flüchtlingen in Thüringen, die von Abschiebung bedroht sind.

Flüchtlingssolidarität Protest in Eisenach, 14. 08. 2015, 14.00 Uhr – gegen Dublin-Regulierungen und für Abschiebestopp in Marktplaz

Refugee Solidarity-Protest in Eisenach, 14.08.15, at 4pm - Against Dublin-Regulation and for Deportationstop

New Date: Friday, 14.08.2015 at 4pm.

Against Dublin-Regulation and for Deportationstop

In Solidarity against deportation with Mohammad Al Zoubi from Syria living in the Refugee Isolation Lager Gerstungen in Wartburgkreis and with all refugees on deportation threats in Thueringen.

Refugee Sodarity-Protest in Eisenach, 14.08.15, at 4pm - Against Dublin-Regulation and for Deportionstop in Marktplatz

NEIN ZUM KRIEG - Bundesweite Großdemonstration in Köln

Kommt zur bundesweiten Demonstration nach Köln, 12:00 Uhr, Ebertplatz, am 8. August 2015 !!!
http://thecaravan.org/node/4341

NO PASARAN - NEIN ZUM KRIEG
Bundesweite Großdemonstration
in Köln am Samstag, 8. August 2015
12 Uhr Ebertplatz

Wenige Tage nach dem Mordanschlag in Pirsûs (Suruç) an eine Kobanê-Aufbaudelegation von Jugendlichen der SGDF durch ein mutmaßliches IS-Mitglied eskaliert die AKP-Regierung die Situation in der Türkei zunehmend. Fast 1000 kurdische, alevitische und revolutionäre AktivistInnen wurden bisher verhaftet. Trotz eines Waffenstillstandes bombardiert die türkische Luftwaffe wieder PKK-Stellungen in den Kandil-Bergen und setzt den Hauptverhandlungsführer des Lösungsprozesses auf kurdischer Seite, Abdullah Öcalan, einer Totalisolation aus.

Großdemonstrationen gegen den Krieg in Kurdistan

In Bremen: Montag, 3. 8. 2015 um 17 Uhr ab Ziegenmarkt.
http://thecaravan.org/node/4342

In Kurdistan herrscht wieder Krieg:
Seit dem letzten Freitag bombardiert die Türkei PKK-Stellungen im Irak, schießt mit Panzern auf Kobanê und greift Stellungen der PKK in der Türkei an.
Der Staat verhaftet Tausende kurdische Aktivist_innen und türkische Linke, statt den IS im eigenen Land zu bekämpfen.
Bei Demonstrationen und Auseinandersetzungen mit der Polizei kamen bereits mehrere Menschen zu Tode.

Aktionstage Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte Stoppen !

Aufruf zur Solidarität mit Menschen die aus Krieg und Gewalt geflohen sind.

Vom 20. – 22. August 2015, fangen rund um den Bodensee die Aktionstage „Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte stoppen!“ an.
Waffen karte

PDF DOWNLOAD: Flugblatt deutschFlyer English

Einladung: Refugee Conference 2015 - Invitation to Hannover

Refugee Conference 2015: 21st-23rd of August
Nationwide refugee-conference in Hannover

„Refugee Protest Camp Hannover“ in collaboration with „Lampedusa in Hamburg“, „Refugee Movement Berlin“ and „Refugee Bus Tour“ is inviting you:

Einladung: Refugee Conference 2015 - Invitation
http://refugeeconference.blogsport.de/

War starts here in Germany! Days of Action and Protest from 20. august to 22. august 2015 in Cherisy-Areal Konstanz

Days of Action and Protest from August 20 to 22, August 2015.
Fight against the causes of flight, Stop Arms exports!
War starts here in Germany!

PDF DOWNLOAD: Flugblatt deutschFlyer English

From the August 20 to 22, 2015, the network Refugees for Refugees together with supporting groups, will be protesting and taking action in solidarity with all Refugees against the causes of flight – especially against the German weapon industry, concentrated around the lake of Constance! Together we want to show, that Germany, as one of the leading weapon producers in the world, has a responsibility towards the victims of war and conflict.

Anschlag auf Aufbaubrigaden für Kobane in Pirsus / Suruc – dutzende Tote Jugendliche – Aufruf der YXK zu Protestaktionen

Stehe zu Pirsus - Stehe zu Kobane - Stehe zu Rojava

Aufruf der YXK zu Protesten Flyer zum Verteilen

IS-Massaker in Suruc und Deutschland antwortet mit Verhaftung eines kurdischen Aktivisten

Türkei: IS-Massaker in Suruc
Deutschland: Festnahme von Ahmet C. wegen Terrorismusvorwurfs

Bei einer schweren Explosion in der Stadt Pirsûs (türk.: Suruc) nahe der syrischen Grenze wurden in den frühen Mittagsstunden mindestens 30 Menschen getötet und Dutzende Menschen verletzt. Nach Angaben der kurdischen Nachrichtenagentur ANF soll ein Selbstmordattentäter des IS diesen Anschlag auf eine Versammlung der Föderation der Sozialistischen Jugendverbände der Türkei verübt haben. Etwa 300 Jugendliche waren im Kulturzentrum Amara zusammengekommen, um über den Wiederaufbau der durch die IS-Terroristen zerstörten Stadt Kobanê zu diskutieren und anschließend dorthin zu reisen. Bereits auf dem Weg zu diesem Treffen war es zu Provokationen und Festnahmen durch Polizeikräfte gekommen.

Syndicate content