PM: PEACE- Int. bezüglich der Entwicklungen im Fall Oury Jalloh, der vor fast 11 Jahren in einer deutschen Polizeizelle getötet

Pressemitteilung von PEACE- Int. bezüglich der Entwicklungen im Fall Oury Jalloh, der vor fast 11 Jahren in einer deutschen Polizeizelle getötet wurde.

Victoria – Limbe (Kamerun), 26.10.2015

Am 27. Oktober 2015 ruft die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh einmal mehr zu einer Pressekonferenz auf, um die bisherigen Befunde den Fall Oury Jalloh betreffend zu veröffentlichen und um erneut zu verlangen, dass der Fall als Mordfall behandelt wird und gründlich und vollständig untersucht wird.

Statement of Solidarity on the Case of an African Refugee killed in Dessau (Oury Jalloh) - Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt

Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt: Statement of Solidarity on the Case of an African Refugee killed in Dessau (Oury Jalloh)

The brutal killing of Oury Jalloh shows the extent of insecurity and administrative abuse that African Refugee Communities confronts in Germany. Its shock and trauma exists till the present time in the memory of African Refugee Communities, etc. Despite the fact that various efforts have been made to find out the truth and those that committed the crime but no concrete result is given.

Press release of PEACE- Int. concerning the developments in the case of Oury Jalloh killed in a German Police cell

Press release of PEACE- Int. concerning the developments in the case of Oury Jalloh killed in a German Police cell almost 11 years ago.

Victoria – Limbe (Cameroon), 26.10.2015

On 27th of October 2015 the Initiative in Memory of Oury Jalloh is calling once more to a press conference in order to exhibit the findings till now, concerning the case of Oury Jalloh, demanding anew that the case be dealt with as a murder case and be investigated thoroughly and to the full.

Neuigkeiten im Fall Oury Jalloh – PK am 27. Oktober 2015

Presseerklärung der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh

Betrifft: Neuigkeiten im Fall Oury Jalloh – PK am 27. Oktober 2015

PK Oury Jalloh - Gutacher News

Aufgrund intensiver Nachfragen der Presse zu den neuen Erkenntnissen internationaler Gutachter aus der dokumentierten Aktenlage polizeilicher, staatsanwaltschaftlicher und gerichtlicher Ermittlungen, möchten wir auf die Aussagen des Herrn Prof. em. Peter Iten (Ex-Cheftoxikolge des Züricher Instituts für Rechtsmedizin http://www.blick.ch/news/schweiz/neue-serie-ex-cheftoxikologe-peter-iten...) hinweisen, der im aktuellen Monitor-Beitrag des WDR vom 15.10.2015 ab laufende Spielminute 5:25 („…Die Dessauer Staatsanwaltschaft gerät unter Druck…“ff) folgende Aussagen trifft:

  • „Es muss ja ganz schnell brennen dann, sonst stimmt die Toxikologie dann nicht mehr mit dem Ablauf überein.“
  • „Dann würde eine Fremdhandlung eigentlich ein solches Bild schon lückenlos erklären können.“

Multilingual: Oury Jalloh - lnternational Press Conference in Berlin on 27th of October 2015

"It is not safe with the Police here - Oury Jalloh was murdered

After ten years on the mysterious circumstances of Jalloh's death on foul play of testimony and conspiracy of the police in the German Justice

Die sitzen das aus« NDR-»Tatort« knüpft an Fall des in Polizeigewahrsam verbrannten Oury Jalloh an

Die sitzen das aus« NDR-»Tatort« knüpft an Fall des in Polizeigewahrsam verbrannten Oury Jalloh an

Demonstration anlässlich des zehnten Todestages von Oury Jalloh in Dessau Roßlau im Januar 2015
Foto: Jens Wolf/dpa-Bildfunk

Die sitzen das aus«
NDR-»Tatort« knüpft an Fall des in Polizeigewahrsam verbrannten Oury Jalloh an
Von Susan Bonath

Oury Jalloh: lnternational Press Conference in Berlin on 27th of October 2015

On January 7th 2005 asylum seeker Oury Jalloh of Sierra Leone was combusted at the Dessau Police Station – hogtied by 4 shackles onto a fire proof matrass in a tiled Police detention cell…

International experts assigned by the Initiative in Remembrance of Oury Jalloh will soon deliver reasons to “burning” questions about the legal case of Oury Jalloh.

Invitation to the Press Conference in Berlin on 27th of October 2015

Kundgebung am 13.10., 10 Uhr vor der Staatskanzlei, Erfurt

Am Dienstag, den 13.Oktober, entscheidet die Thüringer Landesregierung ob sie am 16.10.der geplanten Asylrechtsverschärfung im Bundesrat zustimmt.

Das neue Asylgesetz bedeutet u.a.:

- mehr Isolation durch längere zentralisierte Unterbringung in den Erstaufnahmestellen (bis 6 Monate)
- wieder mehr Sachleistungen statt Geldzahlungen
- mehr und schnellere Abschiebungen ohne Ankündigung
- mehr sogenannte sichere Drittstaaten
- Sonderlager und -regelungen für Geflüchtete aus angeblich sicheren Drittstaaten, die eine massive Einschränkung ihrer Rechte bedeuten

Rally against the new asylum law in Erfurt on 13.10.15

call in english and German:

Stop the tightening of the asylum law! Oct., 13, 10 AM, Staatskanzlei, Erfurt

On tuesday, Oct. 13 the thuringian state government will decide weather or not they will endorse the thightening of the asylum law that will be consulted in the Bundesrat on Oct. 16.

The new asylum law will bring:

* more isolation through longer centralized accomodation in Lager

* Reintroducing of the voucher system for social benefits instead of money

* more and faster evictions without prior notice

* more so-called safe third countries

Die Karawane: The Self Empowerment of Refugees - Workshop in Wuppertal

+ + + deutsch weiter unten + + +

The Self Empowerment of Refugees
- Workshop -

Sunday, 18.October 2015 at 2pm
Marienstraße 52, Wuppertal

Input by Rex Osa from THE VOICE Refugee Forum

Topics of the workshop

The influence of Germany on refugee rights in Europe (refugee laws, deportation, Dublin agreement, tolerated status, …)
Analysis of the last 20 years with respect to the call of refugees for self organisation
The game of vague state responsibility in Germany (federal government, federal states, communal level)

Ermittlung: Für Unabhängige Gutachten zur Brand- und Todesursache von Oury Jalloh

Ermittlung:  Für Unabhängige Gutachten zur Brand- und Todesursache von Oury Jalloh

Am 7.01.2005 wurde der aus Sierra Leone stammende Asylbewerber Oury Jalloh im Dessauer Polizeirevier an Händen und Füßen auf eine feuerfeste Matratze einer „Schlichtzelle“ gefesselt und verbrannt.

1 x 9.500,00€ Für Unabhängige Gutachten zur Brand- und Todesursache
https://www.betterplace.org/de/projects/32717-ermittlung-der-brand-und-t...

Zur Tatortermittlung wurde kein Brandsachverständiger hinzugezogen. Es wurde kein nachvollziehbares Brandlegungsmittel aufgefunden und nicht vor Ort nach Brandbeschleunigern gesucht.

Oury Jalloh Initiative: Der institutionalisierte Verfolgungseifer der Polizei Sachsen

Oury Jalloh Initiative: Der institutionalisierte Verfolgungseifer der Polizei Sachsen

Der institutionalisierte Verfolgungseifer der Polizei Sachsen – Anhalts findet seine juristische Fortsetzung durch Dessauer und Magdeburger Richter und Staatsanwälte! Am 30. Oktber 2015 wird erneut ein Prozess gegen Mouctar Bah vor dem Amtsgericht Magdeburg eröffnet.
https://initiativeouryjalloh.wordpress.com/

„Wir wollen Asyl“ — 200 demonstrieren in Erfurt

 „Wir wollen Asyl“ — 200 demonstrieren in Erfurt

Text von Infoladen Erfurt
„Wir wollen Asyl“ — 200 demonstrieren in Erfurt

Around 200 self-organised Eritreans Demonstration

Around 200 self-organised Eritreans Demonstration

Freitag, 02.10.2015 dpa/Peter Endig
ERITREAN REFUGEE COMMUNITY IN THUERINGEN

Erfurt - Demonstration of Eriterian Community: We are asking asylum for political reasons

+ + + German below | deutsch unten + + +

"We are asking asylum for political reasons!
"Why don't we get any answer?"

Demonstration
Friday 02.10 | 11 am | Erfurt Central Train Station
(Hauptbahnhof) | from self-organised Eritreans

In Eritra we don't have economical problems, we have political problems. We need our acceptance fast because we want to go to school and get work. For all this we have no permission because we have no decision from the Bundesamt. So our main demand is to be accepted as political refugees.

Eritreische gemeinde Thüringen: "Wir wollen Asyl aus politischen Gründen! "Warum bekommen wir keine Antwort?"

Refugee Demonstration: Freitag, 2.10 | 11 Uhr | HBF Erfurt | von Eritreische gemeinde Thüringen

Wir wollen Asyl aus politischen Gründen – Warum bekommen wir keine Antwort?
In Eritrea haben wir keine wirtschaftlichen Probleme, wir haben politische Probleme.

Wir brauchen die Gewährung von Asyl schnell, da wir zur Schule gehen und arbeiten möchten. Dafür haben wir aber keine Erlaubnis, weil wir keine Entscheidung vom Bundesamt erhalten Unsere Hauptforderung ist daher unsere schnelle Anerkennung als politische Flüchtlinge.

28.09.2015 Berlin: Stellungnahme der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh zur Podiumsdiskussion des NDR zum Tatort "Verbrannt"

Berlin, den 28. September 2015

Zur Podiumsdiskussion des NDR „Polizeigewalt gegen Flüchtlinge – Korpsgeist oder Einzelfälle?“ nach der Pressevorführung des Tatortes „Verbrannt“:

Stellungnahme der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh

Die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh geht nach wie vor und insbesondere vor dem Hintergrund der Ergebnisse justizunabhängiger Gutachten (Zweitautopsie 2005, Brandgutachten 2013 und Expertise der
vorhandenen Aktenlage 2015) davon aus, dass Oury Jalloh am 7. Januar

Nazis morden, der Staat schiebt ab! Gegen völkische Hetze und Festung Europa! Kundgebung in Erfurt

Nazis morden der Staat schiebt ab! Gegen völkische Hetze und Festung Europa!

Kundgebung am 23.10. in Erfurt

Gegen die geplante Asylrechtsverschärfung, gegen Abschiebungen und rassistische Sondergesetze wird am 23. September ab 16.30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Anger in Erfurt aufgerufen. Unter dem Motto „Nazis morden, der Staat schiebt ab! Gegen völkische Hetze und Festung Europa!“ wollen wir dem nationalistischen Treiben widersprechen. Im Anschluss daran gilt es dem rassistischen AfD Aufmarsch entschlossen entgegenzutreten.

Aufruf

Fahrradtour der Flüchtlinge gegen Rassismus und unterschiedliche Behandlung im Wittenberg

Flüchtlinge des Lutherstadt Wittenbergs haben eine Fahrradtour gegen Rassismus, Isolation, "Duldungsstatus", Verweigerung der Arbeitserlaubnis, Verweigerung der Aufenthaltserlaubnis, und unterschiedliche Behandlung gegen uns für viele Jahre organisiert.

Wann: 27.09. 2015
Wo: Lutherstadt Wittenberg (Hauptbahnhof)
Zeit: 12:00

Die Tour startet von Lutherstadt Wittenberg nach Vockerode.

Nazis murder, the state deports! Rally on September, 23. in Erfurt

Nazis murder, the state deports! Rally on September, 23. in Erfurt

With a wish for a better and safe life, thousands head out for the dangerous journey to Germany or other European countries. Cracks are beginning to show in the walls of Fortress Europe as more and more refugees succeed to enter. But the reactions of the state are inhumane and oppressive. Germany announced even more drastic asylum laws as border checks within Europe are being reestablished. On the outer borders of Europe increasingly more fences are being built while military units are hunting refugees.

Syndicate content